Die Bedeutung Von Sponsoring Im Wandel Der Zeit

In: Business and Management

Submitted By nicolamueller
Words 4465
Pages 18
Die Bedeutung von Sponsoring im Wandel der Zeit

II

Inhaltsverzeichnis
Abbildungsverzeichnis .................................................................................................... III 1 Einleitung ..................................................................................................................... 1 2 Theoretischer Hintergrund ........................................................................................... 2 2.1 Definition des Begriffs Sponsoring ....................................................................... 2 2.2 Erscheinungsformen .............................................................................................. 4 2.3 Sport-Sponsoring................................................................................................... 5 3 Entwicklung des Sponsoring ........................................................................................ 7 4 Bedeutungswandel von Sponsoring ............................................................................. 9 4.1 Bedeutungswandel aus der Sicht der Zielgruppe .................................................. 9 4.2 Bedeutungswandel aus der Sicht der Gesponserten ............................................ 10 4.3 Bedeutungswandel aus der Sicht der Unternehmen ............................................ 13 4.4 Wechselwirkung von Sport und Unternehmen ................................................... 15 5 Fazit ............................................................................................................................ 17 Literaturverzeichnis ........................................................................................................ 18 Anhang…...

Similar Documents

Der Einfluss Der Unternehmensstruktur Auf Den Innovations- Und Unternehmenserfolg

...Der Einfluss der Unternehmensstruktur auf den Innovations- und Unternehmenserfolg The Impact of Organizational Structure on Innovation and Company Success Ines Strohm 15. August 2012 Erstkorrektor: Prof. Dr. Jörg Wöltje Zweitkorrektor: Prof. Dr. Ivica Rogina .XU]IDVVXQJ GHU $UEHLW ,QQRYDWLRQHQ VWHOOHQ IU HLQ 8QWHUQHKPHQ HLQHQ ZLFKWLJHQ )DNWRU GDU GHU (LQIOXVV DXI GHQ 8QWHUQHKPHQVHUIROJ KDW 'DEHL KDW GLH 8QWHUQHKPHQVVWUXNWXU HLQHQ HQWVFKHLGHQ GHQ (LQIOXVV DXI GHQ (UIROJ YRQ ,QQRYDWLRQHQ $QKDQG HLQHU 6WXGLH EHL GHU E|UVHQJH OLVWHWH HXURSlLVFKH 8QWHUQHKPHQ EHIUDJW ZXUGHQ ZXUGH GLH :LUNXQJ GHU =HQWUDOLVDWL RQ GHU 6R]LDOLVDWLRQ XQG GHUHQ ,QWHUGHSHQGHQ] DXI GLH ,QQRYDWLRQVOHLVWXQJ HLQHV 8Q WHUQHKPHQV EHUSUIW $OOHQ )DNWRUHQ ZXUGH HLQ SRVLWLYHU (IIHNW DXI GLH ,QQRYDWLRQVOHLV WXQJ QDFKJHZLHVHQ 'LHV HU|IIQHW QHXH (UNHQQWQLVVH YRU DOOHP LQ %H]XJ DXI GLH ,QWHU GHSHQGHQ] YRQ )DNWRUHQ 'LH YRUOLHJHQGH $UEHLW ZHLVW QDFK GDVV VLFK GLH HLQ]HOQHQ )DNWRUHQ JHJHQVHLWLJ EHHLQIOXVVHQ 'LHV VROOWH VRZRKO LQ GHU )RUVFKXQJ DOV DXFK EHL GHU *HVWDOWXQJ GHU 8QWHUQHKPHQVVWUXNWXU %HDFKWXQJ ILQGHQ ,QQRYDWLRQV FRQVWLWXWH DQ LPSRUWDQW IDFWRU IRU DQ RUJDQL]DWLRQ ZKLFK LQIOXHQFHV WKH SHU IRUPDQFH DQG VXFFHVV RI D FRPSDQ\ 7KHUHE\ WKH RUJDQL]DWLRQDO VWUXFWXUH KDV D VLJQLI LFDQW LPSDFW RQ WKH VXFFHVV RI LQQRYDWLRQV %\ PHDQV RI D VWXG\ ZKLFK VXUYH\HG VWRFN OLVWHG (XURSHDQ FRPSDQLHV WKH LPSDFW RI FHQWUDOL]DWLRQ VRFLDOL]DWLRQ DQG WKHLU LQWHU GHSHQGHQF\ RQ WKH LQQRYDWLRQ SHUIRUPDQFH...

Words: 25287 - Pages: 102

Demografischer Wandel

... DEMOGRAPHISCHER WANDEL ...................................................................................... 3   3.1. HOCHALTRIGKEIT ............................................................................................................. 4   3.2. FEMINISIERUNG UND SINGULARISIERUNG ........................................................................ 5   4. LEBENSVERHÄLTNISSE IM ALTER ............................................................................... 5   4.1. EINKOMMENS- UND VERMÖGENSSITUATION .................................................................... 6   4.2. WOHNSITUATION .............................................................................................................. 7   4.3. GESUNDHEIT UND MORBIDITÄT ....................................................................................... 8   4.4. SOZIALE BEZIEHUNGEN .................................................................................................... 9   5. SCHLUSSBETRACHTUNG............................................................................................... 10   6. LITERATURVERZEICHNIS.............................................................................................. 11   __________________________________________________________________________ 1 1. EINLEITUNG In den vergangenen Jahrzenten hat sich das demographische Bild Deutschlands gewandelt. Der zu beobachtende demographische Wandel führt zu einer......

Words: 3223 - Pages: 13

Das Selbstbewusstsein Der Strategieberatung

...Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Studiengang: Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre mit juristischem Schwerpunkt BACHELORARBEIT Titel: Zum Selbstbewusstsein der Strategieberatung vorgelegt von: Johannes Backer Betreuende Gutachterin: Dipl. Kffr. Stephanie Birkner Zweiter Gutachter: Prof. Dr. Reinhard Priem Oldenburg, den 30.09.2011                                                                                                                                                                                                                                                                                               Inhaltsverzeichnis ................................................................................................. I Abbildungsverzeichnis ...................................................................................... III Abkürzungsverzeichnis ..................................................................................... IV 1. 2. Einleitung..................................................

Words: 19681 - Pages: 79

Die Theatralität Der Hooligan-Gewalt Am Beispiel Von the Football Factory

...Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf | Die Theatralität der Hooligan-Gewalt | Ein Erklärungsansatz zur Gewalt mit "The Football Factory" | | Von Helene Breer | 31.03.2012 | | Philosophische Fakultät Institut für Medien und Kultur BA Medien- und Kulturwissenschaften 1. Fachsemester, WS 2011/2012 Abschlussarbeit zum Modul "Einführung Kommunikation" Dozent: Dr. Reinold Görling Helene Breer Ellerstraße 102 40227 Düsseldorf Matrikelnummer: 2009999 Tel.: 01782365436 E-Mail: helene.breer@gmx.de Inhalt 1. Einleitung: 3 2. Die Hooligan-Gruppe: 5 3. Die Theatralität: 7 3.1. Der triade Aspekt 7 3.2. Entstehung der Sozialität 9 3.3. Die triaden Rollen im Film 10 4. Gruppengefühl: 10 4.1. die Abhängigkeit zur Gruppe 10 4.2. Die Gruppe als Lebensraum und die Doppelstellung 11 4.3. Die eigene Identität 12 4.4. Die Hierarchie in der Gruppe 13 5. Männlichkeit beweisen: 14 5.1. Die unbewusste männliche Ordnung 15 5.2. Die Bürde der männlichen Ordnung 15 5.2.1. Das Errichten der Männlichkeit im Sozialisationsprozess 16 5.3. Gewalt und Attraktivität 17 6. Fazit: 18 7. Literaturverzeichnis 20 1. Einleitung: Gewalt bei Sportereignissen ist heute nichts unbekanntes mehr. Vor allem in England treten radikale Formen dieser Gewalt auf. Losgelöst vom eigentlichen Fußballspiel suchen sogenannte Hooligans die Konfrontation mit anderen Männern, die sich nicht nur auf das Spiel am Wochenende freuen, sondern denen es vornehmlich......

Words: 5482 - Pages: 22

Musik Im Buddhismus Handout

...Musik im Buddhismus Definition: Musik, die bei buddhistischen Ritualen und Zeremonien gespielt wird, bzw. eine Ausdrucksform der buddhistischer Lehren (über die Rezitation von Sutren (=Gebetstexten)). Diese Musik unterscheidet sich jedoch in den verschiedenen Gebieten des Buddhismus, sodass es regionale Unterschiede z.B. in der Wahl der Instrumente gibt. Gemein ist ihnen jedoch allen, das die Unterhaltung keinerlei Rolle spielt, sondern die Musik ein Mittel auf dem Weg zur Erleuchtung ist. Berühmtes Mantra: Om Mani Padme Hum Geschichte der buddhistischen Musik: Zur Zeit Siddhartha Gautamas (des historischen Buddhas; =5. Jhdt. vor Christus): - Musik im Brahmanismus (=Religion vor dem Buddhismus) wichtige Rolle, ABER: - Musik&Tanz von Buddha als weltlich und leidenschaftlich verbannt - Musikalische Wettbewerbe als Quelle der Befriedigung von Selbstsucht und Eitelkeit angesehen - Rezitationen müssen besonnen und ohne große Intervallsprünge sein Zeit nach Siddhartha Gautama: - Musik erobert schon bald wieder ihren Platz in der Religion - Einsatz von Musikinstrumenten - Musik als Mittel der Verehrung und Andacht - In China wichtiger Bestandteil, großer Einsatz von Musikinstrumenten - In Japan Bildung des Shōmyō → extrem langgezogener Rezitationsgesang ohne Begleitung - In Tibet nach wie vor sehr hohe Bedeutung Merkmale der buddhistischen Musik: Instrumente: - Stimme (Unterton- und Obertongesang, Rezitationen) - Schlaginstrumente (Becken, Zimbeln, Glocken,...

Words: 259 - Pages: 2

Adlkofen Und Seine Historische Bedeutung

...Titel der Arbeit „Augmented Reality als Multichannel-Ansatz im Fashion Retail – Chancen und Risiken für Modeanbieter“ Management Summary: Kurzfassung der Arbeit Die vorliegende Arbeit behandelt das Thema Augmented Reality (i.w.S. "erweiterte Realität") im Modehandel mit dem Ziel, das Potential derartiger Installationen im Rahmen eines vernetzten Vertriebs über mehrere Handelswege zu beurteilen. Die Arbeit kann als Entscheidungsgrundlage in Bezug auf die Einführung von einem zusätzlichen virtuellen Vertriebskanal (sofern eine Kaufoption vorhanden ist) verstanden werden. Die Unterscheidung liegt hier in den kurzfristigen Unternehmenszielen, die mit einer solchen Installation erreicht werden sollen. Derzeit beschäftigen sich viele Handelsunternehmen mit der Frage, wie und auf welchen Kanälen ihre Kunden am nachhaltigsten angesprochen werden können. Wichtige Elemente sind aus Kundensicht beispielsweise die Schaffung eines Einkaufserlebnisses, das dem eines stationären Einkaufs sehr nahe kommt oder gegenüber dem Point of Sale sogar einen Mehrwert bieten kann. Augmented Reality- Anwendungen können hier - beispielsweise durch virtuelle Anprobemöglichkeiten – wettbewerbliche Unterscheidungsmerkmale zwischen den einzelnen Fashion Retailern begründen. Viele Retailer stehen zur Zeit vor der Herausforderung, ob und in welchem Ausmaß sie Multi-, Cross- oder Omnichannel-Vertrieb als distributionspolitische, strategische Maßnahme wählen. Um...

Words: 565 - Pages: 3

Ansätze Zur Messung Der Unternehmenskultur

...Organisationspsychologie der Universität Rostock Nerdinger, F. W. (Hrsg.) (2007). Ansätze zur Messung von Unternehmenskultur. Möglichkeiten, Einordnung und Konsequenzen für ein neues Instrument. Arbeitspapiere aus dem Projekt TiM, Nr. 7, Universität Rostock. Universität Rostock - Universitätsdruckerei Prof. Dr. Friedemann W. Nerdinger (friedemann.nerdinger@uni-rostock.de) Universität Rostock Lehrstuhl für ABWL: Wirtschafts- und Organisationspsychologie Ulmenstr. 69 18057 Rostock Kurztitel: Druck: Autor: © Universität Rostock, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für ABWL: Wirtschafts- und Organisationspsychologie, 2007. Hinweis zum Projekt TiM: Das Projekt „TiM – Transfer innovativer Unternehmensmilieus“ ist ein vom BMB+F gefördertes Verbundprojekt und wird begleitet von der Bertelsmann Stiftung und der HansBöckler-Stiftung. Ziel des Projekts ist es, in Kooperation mit neun Unternehmen zu überprüfen, inwieweit Mitarbeiterbeteiligungsinstrumente und eine Kultur der Mitbestimmung bei einem Wandel in Unternehmen hilfreich sind, Anpassungskosten zu minimieren und Innovation zu befördern. Weitere Informationen zum Projekt TiM und Ansprechpartner unter www.projekt-tim.org Das dieser Publikation zugrunde liegende Vorhaben wurde mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01HY0347 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autoren. Ansätze zur Messung von......

Words: 20330 - Pages: 82

Rückzug Von Der Börse

...Rückzug von der Börse 1. Einleitung Der Rückzug eines Unternehmens vom Kapitalmarkt, das sog. Going Private, wird definiert als „die Überführung einer börsennotierten Gesellschaft (public company) in ein nicht an der Börse notiertes Unternehmen (Private company)“. Für die Durchführung dieser strategischen Entscheidung gibt es verschiedene Möglichkeiten und Beweggründe, auf die ich im Folgenden eingehen möchte. Nicht nur der Rückzug per se unterliegt gesetzlichen Anforderungen, auch die unterschiedlichen Möglichkeiten werden durch rechtliche Rahmenbedingungen ermöglicht, gesteuert und auch unterschieden. Ich werde folglich die Beweggründe, die Entwicklung des Börsenrückzugs und auch Beispiele dafür sowohl aus Sicht des Unternehmens darstellen, als auch von einer rechtlichen Perspektive aus beleuchten. Ziel soll es sein, einen Einblick in die Thematik des Börsenrückzugs zu geben, Hintergründe und Entwicklungen dieser darzulegen und festzustellen, ob sich derzeit ein Trend zu Börsenrückzügen erkennen lässt. 2. Börsenrückzug Ein Rückzug von der Börse wird nicht nur als „Going Private“, sondern auch als Delisting bezeichnet. Delisting beschreibt „die Streichung einer Börsennotierung von Wertpapieren bzw. Beendigung der Börsenzulassung“. Die Unterscheidung dieser Begriffe ist insofern möglich, als dass sich das Going Private mit der „Zusammensetzung und Struktur der Eigentümer“ und das Delisting mit der „Handelbarkeit der Eigentumsanteile an den Kapitalmärkten“ beschäftigt.......

Words: 4704 - Pages: 19

Der Verstoß Gegen Die Guten Sitten

...Der Verstoß gegen die "guten Sitten" Einleitung Der Rechtsbegriff der „guten Sitten“ findet sich in den sogenannten Generalklauseln §§ 138, 826 BGB. Die folgenden Darstellung geht zunächst auf die generelle Funktion der „Generalklausel“ im Rechtssystem ein und beschreibt die historische Entwicklung des Begriffs der „guten Sitten“. Anschließend wird die heutige Anwendung dieses Begriffs in den §§ 138, 826 BGB anhand der wesentlichen Fallgruppen beschrieben. II. Generalklauseln 1. Begriff Generalklauseln werden genutzt, „um durch allgemein gehaltene Formulierungen möglichst viele Tatbestände zu erfassen“. Ihre Funktion ist „den Gesetzeswortlaut von der Belastung mit detaillierten Merkmalen“ freizuhalten, „zugleich aber die Gefahr ungewollter Einengung des Anwendungsbereichs“ zu vermeiden.[1] 2. Anwendung In einer Gesellschaft, die sich täglich entwickelt und verändert, ist es unmöglich, für jeden Sachverhalt eine passende Norm zu erschaffen, eine sogenannte kasuistische Gesetzgebungstechnik [2] ist nicht praktikabel. Vielmehr bedarf es einer Reihe an Normen, die durch ihre weite Auslegungsmöglichkeit bestimmte Sachverhalte erfassen können und somit eine ständige Gesetzesänderung unnötig machen. Zu diesen Normen gehören auch die §§ 138, 826 BGB. Der für diese Bestimmungen zentrale Begriff der „guten Sitten“ verlangt eine Einhaltung der gültigen gesellschaftlichen Sozialmoral. Diese orientiert sich an dem „Anstandsgefühl aller......

Words: 5437 - Pages: 22

Heinrich Von Kleist: „Der Zerbrochne Krug“ Szenisches Spiel in Form Einer Gerichtsverhandlung

... 1. Angaben zur Lerngruppe Bei der Lerngruppe, in der dieser geplante Unterricht stattfinden soll, könnte es sich z.B. um eine Klasse der Fachoberschule (FOS) an einer berufsbildenden Schule handeln. So gibt u.a. das Land Hessen das Lustspiel „Der zerbrochne Krug“ von Heinrich von Kleist (1808) als einen Textvorschlag an, der im allgemeinbildenden Fach Deutsch im Ausbildungsabschnitt II (Individuum und Gesellschaft) mit den Schülerinnen und Schülern besprochen werden kann (vgl. Hessisches Kultusministerium 2009, S.14). Die FOS ist eine Schulform, in der nach der Klasse 12 die Fachhochschulreife erworben werden kann. Sie vermittelt als Schule des berufsbildenden Systems allgemeine, fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse und ist zudem nach bestimmten beruflichen Fachrichtungen ausgerichtet, die je nach Bundesland unterschiedliche Schwerpunkte aufweisen. Als Zugangsvoraussetzung gilt die mittlere Reife oder ein vergleichbarer Abschluss. Der Erwerb der Fachhochschulreife berechtigt die SuS zur Aufnahme eines Studiums jeder Fachrichtung an einer Fachhochschule, sofern ein entsprechender Schulabschluss oder ein auf die Studienrichtung gelenktes Fachpraktikum vorliegt (vgl. KMK 2011). Kennzeichnend für FOS ist die Heterogenität der SuS sowohl in Bezug auf ihren Bildungsweg als auch auf persönliche Erfahrungen und ihr Alter (vgl. Hessisches Kultusministerium 2009, S.7). Dieser Aspekt bedeutet, dass bezüglich der Lernvoraussetzungen der SuS eine hohe Vielfältigkeit......

Words: 3076 - Pages: 13

Analyse Des Marktes Von Tierschutzvereine/-Heime: Eine Qualitative Studie Der Beschreibung Von Tierdienstleistungen Und Identifikation Von Kundentypen

...Analyse des Marktes von Tierschutzvereine/-heime: Eine qualitative Studie der Beschreibung von Tierdienstleistungen und Identifikation von Kundentypen Wissenschaftliche Arbeit zur Erreichung des Grades Bachelor of Arts ZUSAMMENFASSUNG DER ARBEIT Der Markt für Tierdienstleistungen von Tierschutzvereinen/-heimen ist unerforscht. Ebenso existieren keine Forschungsergebnisse über das Kundensegment des Zielmarktes von Tierschutzdienstleistungen. Die Arbeit „Analyse des Marktes von Tierschutzvereine/heime und deren Tierdienstleistungen“ legt daher einen besonderen Schwerpunkt auf die Identifizierung von Kundentypen und stellt wichtige Informationen für das Geschäftsmodell des Dienstleisters dar. Die Forschungslücken werden zum einen durch eine Marktanalyse für das Dienstleistungsangebot von Tierschutzvereinen/-heimen geschlossen. Zum anderen werden die Kundentypen durch eine qualitative Interviewstudie und einem induktiv entwickelten Kategoriensystem identifiziert. Insgesamt sind nur drei der sieben bestimmten Kundentypen lukrativ für das Geschäftsmodell des Dienstleisters. Die Kundentypen der bisherigen Forschung bilden in dieser Arbeit lediglich Idealtypen ab. Es bedarf einer feineren Analyse. Diese sollen Aspekte der eigenen Persönlichkeit sowie demographische, geographische und biographische Faktoren berücksichtigen, um die Facetten eines Typen einheitlich zu erfassen. 1 EINLEITUNG UND PROBLEMSTELLUNG Bisher ist wenig bekannt über die Marktstrukturen und dem......

Words: 17456 - Pages: 70

Demografischer Wandel Sportindustrie

...Der demografische Wandel und seine Wirkung auf die Sportindustrie Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis ............................................................................................................... III 1 Einleitung ............................................................................................................................. 1 2 Die Sportindustrie muss sich dem demografischen Wandel anpassen ............................. 3 3 Maßnahmen ........................................................................................................................ 5 3.1 Die Politik muss agieren .............................................................................................. 5 3.2 Vereine ......................................................................................................................... 7 3.2.1 Änderung der Altersstruktur ................................................................................. 7 3.2.2 Jugendarbeit ......................................................................................................... 8 3.2.3 Wichtigkeit des Ehrenamtes ................................................................................. 9 3.3 Aufgaben der Arbeitgeber.......................................................................................... 11 3.3.1 Qualifizierung der Mitarbeiter ..........................................................

Words: 4975 - Pages: 20

Ein Business-Intelligence-Reportingwerkzeug Zur EntscheidungsunterstüTzung Im Rahmen Von GeschäFtsprozessen

...Universität Paderborn Diplomarbeit Ein Business-Intelligence-Reportingwerkzeug zur Entscheidungsunterstützung im Rahmen von Geschäftsprozessen Konzeption und prototypische Implementierung einer komponentenbasierten Applikation auf Basis des CompositeApplication-Frameworks Prof. Dr. Ludwig Nastansky Wintersemester 2008/2009 Betreuer: Dipl.-Wirt.-Inf. Bernd Hesse, GCC Paderborn Björn Reinhold, PAVONE AG vorgelegt von: Florian Kröger Diplom-Wirtschaftsinformatik Danksagung Ich möchte mich an dieser Stelle vor allem bei Bernd Hesse und Björn Reinhold für die Betreuung meiner Diplomarbeit bedanken. Weiter danke ich Familie Winkelmann, meiner Familie sowie meiner Freundin für die Reviews und die Unterstützung während der Zeit meiner Arbeit. Seite |I Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung .......................................................................................................................1 1.1 1.2 Aufgabenstellung.....................................................................................................2 1.3 2 Motivation ...............................................................................................................1 Aufbau der Arbeit ....................................................................................................3 Grundlagen .....................................................................................................................4 2.1 Business......

Words: 23185 - Pages: 93

Kamagra Gibt Ihnen Sinnvoller LäNgere Zeit in Der Nacht.

...kamagrahub.biz/ • Die gewaltige Probleme der Impotenz sind von verschiedenen Faktoren wie Stress, Depressionen, Angststörungen, übermäßiger Konsum von Alkohol oder Drogen steigt, weil du. Die Probleme der erektilen Dysfunktion könnte, um verschiedene große Probleme in Beziehungen zu führen. Dank der boomenden Technologien und Innovationen kann das Problem der erektilen Dysfunktion auch mit Hilfe von kleinen blauen Pille geheilt werden. Im Gegensatz zu anderen Pille, kann Kamagra oral geknallt werden. http://www.kamagrahub.biz/ • Kamagra hat die geniale Vorteil Absenden richtigen Signale an das Gehirn, die Erhöhung der Blutfluss im Penis Bereich Dieser unterstützt Erektion. Der Verbrauch von Kamagra Medizin ist sicher und von den Ärzten weltweit empfohlen. Kamagra ist Generikum und an den renommierten Online-Apotheke speichert leicht erhältlich. Die blaue Pille hat verschiedenen Dosierungen erhältlich. Aus Sicherheitsgründen ist es wichtig, Beratung durch Arzt, bevor Sie die Medizin zu bekommen. Die renommierte Online-Apotheken bieten Sie verschiedene Dosierungen unter einem Dach. http://www.kamagrahub.biz/ http://www.kamagrahub.biz/ • Der beste Teil ist die Online-Apotheke, Geschäfte zu tun Vertraulichkeit direkt von der Auftragserteilung bis zur Auslieferung zu halten. Das Produkt wird zu Ihnen in versiegelten Umschlag geliefert. Der Hauptvorteil von Kamagra Medizin ist, dass sie nicht verursacht jede Art von Infektionen......

Words: 540 - Pages: 3

Die Meuterei Von Opis

...DIE MEUTEREI VON OPIS (ARRIAN VII, 8; ii, M. LEWIS I-7) Alexander versammelte - so berichtet Arrian (8, i) - nach der Ankunft in Opis die Makedonen und gab bekannt, daB er die wegen ihres Alters oder k6rperlicher Schaden kriegsuntauglichen Soldaten entlasse und nach Hause T?'c wo'epou5 schicke. Dann heiBt es weiter: &e'=UacL 8i tLvouatv 6am m'Uro6r k4 TrO hiLV r&v ,nOLtaeL tOLg OLXOLxat T0u5 &Xtouq Maxe86v%q 4op.L'= u,rv xLv8u'vv re xot' i6v&v 'eTrXEv.Da Arrian spater (I2, i) berichtet, daB die abziehenden Veteranen zusaitzlichein Talent bekamen, wird man wohl aus das Wort pLvouaLv dem Text streichen mussen2. Im nachsten Satz wird Alexanders Verhalten erlautert: er sagte dies, um den Soldaten einen Gefallen zu tun. Dann wird auf die Reaktion der Soldaten ' The good manuscript S has Ockov for N&xov in Plut. Them. 25. 2, a passage which foUows Thucydides I I37 very closely. It is tempting (see Gomme I p. 398) to suggest that Plutarch had a manuscript reading ()&cov in this passage, and there is some reason to believe that Plutarch's library contained manuscripts differing from the vulgate of his day. (See G. Pasquali, Storia della tradizione e critica del testo, Florence, 1934, p. 214 n. 3. The evidence for P.'s text of T. is scanty, but there are one or two passages which deserve more consideration than they have received.) A journey from Macedonia to Ephesus is more likely to touch at Thasos than at Naxos, and we are spared the hypothesis......

Words: 6758 - Pages: 28